News - Schiedsrichter

Seit 30 Jahren ein zuverlässiger Spielleiter

Pressewart
6. Sep 2022

Wittenburg/Ludwigslust Seit mehr als 10 Jahren ist er in der Woche als Berufskraftfahrer unterwegs … und am Wochenende tanzen alle nach seiner Pfeife auf den Fußballplätzen des Kreises Ludwigslust-Parchim sowie des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Rede ist von Jan Kleuckling, der für den Wittenburger SV als Unparteiischer kontinuierlich im Einsatz ist – und das seit nunmehr 30 Jahren. 1992 absolvierte er seine Schiedsrichterausbildung, im Rahmen derer er schnell feststellte:

Schiedsrichterei – das ist mein Ding!

Jan Kleuckling, Schiedsrichter Wittenburger SV

Durch seine Söhne, die auch Fußball spielten, „pfiff“ er vor der Schiedsrichterprüfung auch ab und zu schon F- und E-Jugendspiele, bei denen wie gewöhnlich keine Referees zentral angesetzt werden. Nach dem Erwerb des Schiedsrichterscheins kam auch schon prompt die erste Ansetzung. Am 3. September 1992 wurde Jan für seine erste offizielle Partie im Herrenbereich zwischen dem SV Warsow und dem ESV Hagenow in Stralendorf als Spielleiter nominiert. Der heute 57-Jährige freute sich „damals“ auf die Begegnung und leitete sie drei Tage später am 6. September. Die Aufregung und Anspannung waren entsprechend groß, jedoch meisterte er sein erstes Spiel gekonnt.

Im Juni 2015 dann ein weiteres Highlight: die Leitung das Pokalfinales zwischen dem SV Warsow und dem Lassahner SV in Parchim – am 15. Juni ein Fight der Extraklasse mit allem, was das Zuschauerherz begehrt; erst in der Verlängerung konnte folglich die Entscheidung fallen (Endstand: 2:3).

Neben den eigenen Spielleitungen versuchte er auch immer wieder, neue (junge) Schiedsrichtertalente anzuwerben. So investiert Jan als Mentor oder „Pate“ auch immer noch viel Zeit für Nachwuchskräfte, denen er durch seine jahrzehntelange Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite steht.

Jan ist einer der zuverlässigsten, konstantesten und vorbildlichsten Schiedsrichter, den der Kreisfußballverband Westmecklenburg in seinen Reihen hat.

Robert Holst, Schiedsrichterobmann Kreisfußballverband Westmecklenburg

Um sein 30-jähriges Jubiläum „an der Pfeife“ würdig zu ehren, machten sich der Schiedsrichterobmann Robert Holst und der Ehrenamtsbeauftragte des Kreisfußballverbandes Westmecklenburg (KFV WM), Frank Tiede, am vergangenen Sonntag (4. September) auf den Weg zum Pokaldstadtderby nach Ludwigslust (SG 03 Ludwigslust/Grabow II vs. Eintracht Ludwigslust) und zeichneten Jan Kleuckling mit der Ehrennadel des KFV WM in Gold aus. 

Dem Sportfreund dazu herzlichen Glückwunsch! 

(Fotos: Hartmut Kölpin)

7

Weitere Neuigkeiten

Landesfußballverband neu aufgestellt

Landesfußballverband neu aufgestellt

Am 17. September 2022 hat sich der Landesfußballverband MV – vor allem auch personell – neu aufgestellt. Eine Delegation des KFV WM nahm in Rostock ebenfalls am 9. Ordentlichen Verbandstag teil.