Ehrenamt - Neuigkeiten

Ehrenamtler an historischer Stätte gewürdigt 

Pressewart
9. Okt 2022
Herzlichen Glückwunsch den diesjährigen Preisträger*innen (v.l.n.r.): Mathias Plitzner, Dagmar Klüver, Norbert Sievert und Claudia Bauer

Dobbertin • Der 12. „Tag des Ehrenamtes“ bot erneut einen passenden Rahmen, um verdienstvolle Persönlichkeiten aus verschiedenen Vereinen auszuzeichnen. Dieses Mal wurden engagierte Ehrenamtler ins Kloster Dobbertin eingeladen.  

Die historischen Gebäude und Außenanlagen – in herrlicher Lage direkt am Dobbertiner See – werden jährlich von bis zu 30.000 Ausflüglern und insbesondere Kunstinteressierten besucht. Somit ein passender Rahmen für 34 eingeladene verdienstvolle Menschen, die sich jede Saison aufopferungsvoll in ihrem Verein engagieren. „Das Ehrenamt ist eines der höchsten Güter in unserer Gesellschaft“, unterstrich Sven Bauer in seinen Begrüßungsworten. Der frisch gewählte Vizepräsident Gesellschaftliche Verantwortung und Ehrenamt im Landesfußballverband (LFV) Mecklenburg-Vorpommern betonte die enorme „Stütze für die Kreisfußballverbände und den LFV“. Und auch Frank Tiede, Ehrenamtsbeauftragter, erinnerte an den Zeit- und Arbeitsaufwand vieler Tätigkeiten und Funktionsträger, was nicht als selbstverständlich betrachtet werden dürfe. „Zusammenhalt und Mitarbeit sind dabei wichtige Komponenten.“

So standen nach einer interessanten Führung durch die altehrwürdigen Gemäuer des Kloster Dobbertins und einer kleinen zünftigen Brotzeit im hiesigen Café im Brauhaus die Vereinsvertreter*innen im Vordergrund. Gewürdigt und ausgezeichnet wurden in diesem Jahr am vergangenen Freitag (7. Oktober 2022):

  • Mathias Plitzner, Lübtheener Sportverein „Concordia“ e.V.
    Der heute 46-Jährige hat bereits als kleiner Junge und frühes Mitglied die Töppen für „Concordia“ geschnürt. In „seinem“ Verein hat er alle Jugendmannschaften durchlaufen, in der 1. Männermannschaft (Landesklasse) gespielt und ist derzeit noch bei den „Alten Herren“ aktiv im Einsatz. Sein Hauptaugenmerk liegt aber auf dem Traineramt. So hat er noch einmal die Schulbank gedrückt und den Fußballlehrerschein gemacht. Seine Erfahrung gibt Mathias Plitzner nun auf dem Trainingsplatz, an den Wochenenden im Punktspielbetrieb oder bei eigens organisierten Turnieren an den Fußballnachwuchs weiter. Für sein engagiertes Auftreten wurde er in Lübtheen mit der Ehrennadel in Gold seines Vereins bedacht. Nun erhielt der Trainer in Dobbertin zudem den Ehrenamtspreis des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

  • Dagmar Klüver, LSV Schwarz-Weiß Eldena
    Mit den Worten „Jeder Verein braucht eine Daggy!“ wurde Dagmar Klüver ausgezeichnet. Seit über 40 Jahren gehört sie dem LSV an. Als aktives Vorstandsmitglied „bewegt“ die Frohnatur buchstäblich „Groß und Klein“. So fungiert „Daggy“ bereits seit vielen Jahren als Leiterin der Frauensportgruppe und sorgt gleichzeitig dafür, dass den Kleinsten im Verein eine gehörige Portion Spaß am Sport vermittelt wird. Dabei ist sie zu jeder Zeit erreichbar und immer hilfsbereit.

  • Norbert Sievert, SV „Fortschritt“ Neustadt-Glewe
    Sportfreund Norbert Sievert ist seit 1957 Vereinsmitglied in Neustadt-Glewe. Von 2002 bis 2007 war er Übungsleiter der Alten Herren. Seit 2011 ist das „Multitalent“ Ehrenamtsbeauftragter und Pressewart der Abteilung Fußball sowie seit sieben Jahren als Vorstandsmitglied verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit beim SV „Fortschritt“. 2019 war Norbert Sievert Mitorganisator der Veranstaltungen für die Verleihung des DFB: „100 Jahre Fußball in Neustadt-Glewe“. Besondere Verdienste erwirbt er sich derweil bei der Betreuung und offiziellen Würdigung der „Fußballveteranen“ des Traditionsvereins. Sportfreund Sievert hat sich vor allem durch herausragende ehrenamtliche Leistungen im Zeitraum von 2017 bis 2019 für die Auszeichnung „DFB-Ehrenamtspreis“ verdient gemacht.

  • Claudia Bauer, SV Plate
    Mitmachen, mitorganisieren, mitgestalten! Dafür steht Claudia Bauer vom SV Plate. Von 2015 bis 2021 agierte sie bei den Randschwerinern als Schatzmeisterin und sorgte mit dafür, dass der Verein auf finanziell soliden Beinen stand und es ihm wirtschaftlich gut ging. Zuverlässig, zielstrebig, uneigennützig und elanvoll nahm sie stetig konstruktiv am Vereinsleben teil. Ihre fundierten Erfahrungen im Finanzsektor blieben dem Kreisfußballverband Westmecklenburg (KFV WM) natürlich ebenfalls nicht verborgen. So folgte die heute 44-Jährige im vergangenen Jahr dem Ruf des Vorstandes, um seitdem als Schatzmeisterin – kreisweit – mit Augenmaß zu „wirtschaften“. Für ihre verdienstvollen Tätigkeiten beim SV Plate erhielt Claudia Bauer den Ehrenamtspreis 2022 des KFV WM.
7

Weitere Neuigkeiten

Zweitliga-Referee bereicherte Infoabend

Zweitliga-Referee bereicherte Infoabend

Die Sportvereinigung Cambs-Leezen „Traktor“ hat bereits zum zweiten Mal einen „Tag des Schiedsrichters“ durchgeführt. Damit sollen vor allem junge Leute für das Amt des Unparteiischen begeistert und gewonnen werden.

Nach 2 Jahren wieder Hallenfußball

Nach 2 Jahren wieder Hallenfußball

Nach 2 Jahren Corona-Pause wird wieder „unterm Dach“ gespielt. Während die Junioren ab 3. Dezember ´22 nach Futsal-Regeln kicken, haben sich die Männer und Alten Herren für die „alten“ Hallenfußball-Regeln entschieden.